Netzteile

Darstellung des Themas

Grundsätzliche Anforderungen an ein PC Gehäuse

Gute Belüftung

Durchdachte Kühlung

Erweiterungsmöglichkeiten

Front-Einschübe für 5.25“ Laufwerke (2 Laufwerke Mininum)

Festplatten und Floppy – Käfige (2 x HDD, 1x Floppy)

Wartungsfreundlich

Abgerundete Kanten

Laufwerke leicht aus und einbaubar

Evtl. Mainboardschlitten

PCI oder AGP Karten schraubenfrei zu öffnen

Gehäuse schnell und leicht zu öffnen

Genug Platz für Erweiterungen und Arbeiten

Anschlüsse gut erreichbar

Z.B. Front-USB, Sound und Firewire

Unterschiedliche Arten von Gehäusetypen der Größe geordnet

Barebones oder Cubes

Kompakte Ausmaße

Häufig Design-Aspekte

Kaum Erweiterungsmöglichkeiten

Schwierige Kühlung

Höhere Kosten

Fazit: Nicht zweckmäßig

Desktop-Gehäuse

Tisch-Format um Monitore draufstellen zu können

HDD oder FDD Käfige, sowie 5.25“ Einschübe stark begrenzt

Kaum Erweiterungsmöglichkeiten

Eigentlich nur Spezial-Anfertigungen

Fazit: Nicht zweckmäßig

Mini-Tower

Meistens 2 5.25 Einschübe

Vergleichbar mit Midi-Tower

Wartungsfreundlichkeit kann durch kompaktere Bauform erschwert werden

Fazit: Einsatz möglich

Midi-Tower

Meistens 3 bis 4 5.25 Einschübe

Platz für mindestens 2 Festplatten

Wartungsfreundlich

Häufig angeboten

Fazit: Empfehlenswert

Big-Tower

Grösse und Gewicht machen diese Kisten zu einem Hindernis

Fazit: Für Schulungsräume nicht geignet

Gegenüberstellung zweier Produkte

Chieftech CS oder BX Reihe – ca 60 bis 70 Euro

Gute Verarbeitung

Wartungsfreundlich

Exzellente Kühlmöglichkeiten

Hervorragend erweiterbar

Einfache Installation und Deinstallation sowie Austausch von Hardware

BX Reihe bietet mehr Vorteile der schraubenlosen De und Installation

Nachteil: Höheres Gewicht (leer, ca 11 Kilo)

Nachteil: Preis mit ca 60 bis 70 Euro das Gehäuse ohne Netzteil

Fazit: Wenn Qualität entscheiden soll

Billig-Tower mit Netzteil für 40 bis 50 Euro

Zwei Vorteile:

Günstigerer Preis

Kompaktere Bauform, daher leichter

Oft scharfe Kanten

Gehäuse schwer zu öffnen ( Schrauben, Deckel abziehen, etc..)

Schlechte Belüftung

Keine Halterungen oder Erweiterungen für zusätzliche Lüfter

Kein Platz zur Installation

Keine schraubenfreie Montage

Entscheidung

Bei dem angesetzten Budget sollte auch Qualität im Vordergrund stehen

Der Installateur der Hardware spart sich blutige Finger und Nerven

Wartungsfreundlichkeit erfreut nicht nur Erst-Installateur, sondern auch spätere Admins

Erweiterungsfähigkeit und leichte Installation von neuer Hardware ist spielend möglich